Die Stiftung wurde 1977 von zwei Kiwanern errichtet und bezweckt im Sinne der sozialen Hilfe, insbesondere der Jugendhilfe und der Altersvorsorge sowie der Unterstützung kultureller Bestrebungen die Gewährung von Beiträgen an Einzelpersonen, Institutionen oder Gemeinden zur gezielten sozialen Hilfe.

Das Stiftungsvermögen wird geäufnet durch

  • den Kiwanis Club Bern
  • Mitglieder des Kiwanis Club Bern
  • Drittpersonen
  • Erträgen des Stiftungsvermögen

Die Organe der Stiftung sind der Stiftungsrat und die Revisionsstelle und setzt sich aktuell (gewählt im 2014 für die nächsten 5 Jahre) wie folgt zusammen:

  • Rolf Meichle, Präsident

  • Urs Feierabend

  • Rudolf Friedli

  • Hans Rudolf Zollinger

  • Jürg Spring